Direkt zum Inhalt
Produktinformation

Yacon -Inkawurzel

Einfach

Zubereitung

Von unserer Partnergärtnerei Laiseacker:

Yacon ist andisch und bedeutet übersetzt Wasserwurzel, da sie bis zu 93% aus Wasser bestehen kann und von daher auch einen geringen Kalorienwert aufweist. Die essbare Wurzel ähnelt optisch ziemlich der Süßkartoffel (Batate).

Bis 2014 fiel der Andenschmaus unter die Novel-Food-Verordnung, der Anbau war in Europa verboten. Inzwischen findet man aber auch in Deutschland und eben hier direkt vor unserer Haustür bei Pforzheim, Erzeuger, die sich der Wurzel angenommen haben. In Mittel- und Südamerika gilt die Yacon als Grundnahrungsmittel.

Die Wurzel ist stark sättigend und auch roh verzehrbar.

Der leichte Geschmack der Yacon-Knolle kann mit einer Mischung aus Apfel, Birne und Melone verglichen werden. 

Die Knolle besitzt viele positive Eigenschaften:

  • beeinflusst nicht den Blutzuckerspiegel (Kohlenhydrate in Form von FOS*, nicht in Stärke)
  • beste natürliche Quelle für FOS* (30- 50 %)
  • verbessert die Darmflora (Präbiotische Wirkung)
  • senkt den Cholesterinspiegel
  • regt den Stoffwechsel an
  • verbessert die Aufnahme von Mineralien
  • stärkt das Immunsystem
  • reduziert das Darmkrebsrisiko
  • verbessert die Insulinresistenz → Minimiert Diabetesrisiko
  • wirkt als natürlicher Geschmacksverstärker (natürliche Glutaminsäure)

Die Yacon gibt es(noch) ganz selten und meist nur eine Woche im Jahr, da der Anbau in Europa noch sehr gering ist.

Das könnte dir auch gefallen

HauptgerichteVegane Rezepte

Sauerkraut mit Schupfnudeln

HauptgerichteVegane Rezepte

Zuckererbsen-Reis mit Tofu-Spießen

Vegane RezepteGrillen

Mango-Chutney

Wir liefern in Über 120 Orte rundum Heilbronn, Sinsheim und mosbach.

Mehr dazu

Unsere Partner aus der Region

Geprüfte Qualität