Direkt zum Inhalt

Nachhaltigkeit

Bio ist Umwelt- und Klimaschutz

 

Winkler Nachhaltigkeit BiokisteEinen Großteil unserer Bio-Produkte bauen wir selbst an. Hierzu zählen Äpfel, Birnen, Kirschen, Beeren und vieles mehr. In unserer heimischen Obstkiste findet ihr genau die Produkte, die derzeit regional verfügbar sind. Gemüse beziehen wir von unserer Partnergärtnerei Laiseacker aus Vaihingen/Enz. Seit nun gut 20 Jahren arbeiten wir zusammen. Backwaren, Trockenprodukte und viele weitere Köstlichkeiten beziehen wir von langjährigen Partnern aus der Region.

Durch die enge, regionale Zusammenarbeit ist es uns möglich kurze Lieferwege einzuhalten. Die kurzen Wege tragen dazu bei, dass unsere Produkte eine einmalige Frische haben. Am Morgen geerntet, sind sie bereits am nächsten Tag bei dir vor der Haustüre.

Durch die biologische Landwirtschaft schützen wir nicht nur die Umwelt, sondern auch das Klima. Denn durch den Aufbau der Humusschicht in den Bio-Böden binden wir mehr CO2. Auch die Bodenerosion wird verringert und trägt zu einer zukunftsfähigen Bewirtschaftung der Böden in unserer Region bei. Dank ihrer höheren Wasserspeicherkapazität verfügen die Böden über eine viel bessere Anpassungsfähigkeit bei Wetterextremen wie Dürren und Fluten.

Der Zustand unserer Böden bestimmt also maßgeblich über die Zukunft unseres Lebens mit.

Wir verkaufen Produkte mit ökologischem Mehrwert

  • Unverpackt

    Unser Obst und Gemüse erhaltet ihr bereits ohne unnötige Plastikverpackung.

    Auch Milchprodukte bieten wir euch in Mehrwegflaschen- und gläsern an.

    Unser Sortiment an "Unverpackten" Produkten wächst stetig. Derzeit bieten wir dir z.B. Müsli, Haferflocken und Reis im Pfandglas an.

  • Bioregion Zaber-Neckar

    Mit dem Verkauf von Produkten der Bioregion Zaber-Neckar stärken und fördern wir die Bio-Landwirtschaft in der Region. Die Produkte werden ebenso in der Region verarbeitet.

    Die Bioregion Zaber-Neckar ist ein Zusammenschluss vieler Bio-Bauern aus dem Landkreis Heilbronn und den anliegenden Landkreisen, den wir mit initiiert haben.

  • Fairer Handel

    Mit fair gehandelten Produkten in unserem Sortiment, z.B. von Banafair (Bananen), Bioladen-Fair (Südfrüchte), Fairfood Freiburg (Nuss-Produkte) und Rapunzel (Hand in Hand-Projekt) unterstützen wir diese. Es müssen bestimmte soziale, ökologische und ökonomische Kriterien eingehalten werden. Dadurch werden bessere und faire Preise, sowie menschenwürdige Arbeitsbedingungen für Beschäftigte in Entwicklungs- und Schwellenländern ermöglicht.

     

Engagement über "Bio" hinaus

 

Für uns sind Ökologie und soziale Verantwortung gelebte Werte. Um Ressourcen zu sparen und die Umwelt zu schützen arbeiten wir stetig daran, unseren Betrieb, unsere Produkte und Abläufe noch ökologischer zu gestalten.

Entdecke selbst was wir neben dem Anbau und Verkauf von biologischen Lebensmittel als Beitrag zum Erhalt unseres Planeten leisten.

  • Mehrwegsystem - kein Verpackungsmüll

    All unsere Produkte liefern wir dir in Mehrweg-Kisten, die immer wieder verwendet werden und sehr langlebig sind. Bei der Rückgabe mit der nächsten Lieferung kommen sie zurück in den Kreislauf. So bleibt der Einsatz der Ressourcen sehr gering. Abgesehen von unseren eigenen angebauten Produkten, die nur in Mehrweg-Kisten zu uns auf den Hof kommen, nutzen auch unsere Partner-Landwirte das gleiche Pfandsystem. Unsere Großhändler liefern ebenso viele Waren in Mehrwegkisten. So sparen wir z.B. durch den Einsatz nicht-folierter Rollwagen und Mehrwegkisten in unserer Vorlieferkette bis zu 2.500m² Folie und bis zu 800kg Kartonagen ein.

  • Keine Lebensmittelverschwendung

    Du bestellst bis zum Vortag um 8 Uhr. Dies gibt uns die Möglichkeit ganz genau das zu ernten was benötigt wird - frisch am Morgen. Auch von unseren Lieferanten können wir nur das kaufen was benötigt wird und können so auch eine optimale Qualität und Frische unserer Produkte garantieren. Dank diesem ausgeklügelten Bestellwesen haben wir gar keine bis geringe Mengen an überschüssiger Ware.

    Sollte die eine oder andere Banane dann doch nicht zum Verkauf geeignet sein, wird sie einfach von uns Mitarbeitern vernascht oder gar an die Affen im Leintal Zoo geliefert.

  • Auch liefern lassen kann entlasten

    Ein Bio-Lieferservice ist nicht nur bequem und einfach. Auch die Energie- und Umweltbilanz wird dadurch positiv beeinflusst. Anstatt der Fahrt mit dem eigenen PKW zum Einkaufen kommen wir zu dir. Und nicht nur zu dir, sondern auch zu deinem Nachbarn und vielen anderen Menschen in deiner Stadt. Durch unsere optimale Tourenplanung und feste Liefertage sind wir etwa 1-2 Kilometer zu einem Kunden unterwegs. Im Vergleich zu deiner Fahrt zur nächsten Einkaufsstätte spart das neben deiner kostbaren Zeit auch gefahrene Kilometer und CO2.

Umweltfreundlicher Hof

 

Biohof Biokiste Brackenheim Bereits bei der Planung unseres Hofes in den neunziger Jahren war uns Nachhaltigkeit ein großes Anliegen. Ein großer Teil der Baustoffe sind Holz und natürliche Dämmmaterialien wie Holzweichfaser, Hanf, Papierschnipsel.

Wir haben eine eigene Wasserversorgung und Abwasserklärung. Regenwasser wird über die Dächer im See gesammelt und so für die Bewässerung der Kulturen im Sommer genutzt. Unser Brunnen dient der Versorgung der auf dem Hof Lebenden und arbeitenden Menschen. Unser Abwasser durchfließt die hofeigene Pflanzenkläranlage, in der v.a. Schilf das Wasser belüftet, Nährstoffe entzieht und die Bakterien beim Abbau der Inhaltsstoffe unterstützt. Die geringe Wassermenge, die nur zeitweise das Schilfbecken nach der Reinigung verlässt, ist mindestens so sauber wie bei einer technischen Kläranlage und versickert auf einer Grünfläche.

Energieversorgung

 

Zur Energieversorgung verwenden wir Holz von alten Bäumen aus unseren Obstkulturen, warmes Wasser, das von einer Solarthermie kommt, Photovoltaik und Abwärme aus unserer Kühlung.

Mit der Photovoltaik auf unseren Dächern erzeugen wir mit ca. 140.000 kWh im Jahr mehr als wir selbst verbrauchen. Bisher wird der größte Teil davon ins Netz eingespeist. Die Planung von Speichern auf dem Hof ist gestartet, um in Zukunft den größten Teil des Solarstroms selbst zu nutzen. Diesen wollen wir unter anderem auch für unsere Lieferflotte nutzen. Bisher haben wir einen Elektrolieferwagen und werden bald den Nächsten beschaffen, um unsere Flotte weiter auszubauen.

Unseren zusätzlichen Bedarf an Ökostrom, zum Beispiel in der Nacht, beziehen wir von den Elektrizitäts-Werken Schönau.

Mobilität: Dienst-E-Bike und Elektro-Fahrzeuge

 

Bereits seit mehreren Jahren bieten wir unseren Mitarbeitern die Möglichkeit eines Dienst E-Bike für den Weg zur Arbeit aber auch zur privaten Nutzung. Elf E-Bikes haben wir dafür bereits angeschafft.

Gerade planen wir einen neuen Abstellplatz für Fahrräder, wo die E-Bikes dann während der Arbeit mit unserem Photovoltaikstrom geladen werden können. In diesem Zusammenhang installieren wir auch eine öffentliche Ladesäule für E-Autos, immerhin haben wir privat und im landwirtschaftlichen Betrieb bereits drei E-Fahrzeuge auf dem Hof. Das älteste, ein Renault Kangoo, ist schon 16 Jahre alt und läuft immer noch.

Für die Zukunft planen wir, wie schon gesagt, eine nahezu autarke Stromversorgung, eine Hackschnitzel-Heizung oder besser wäre ein „Holzvergaser“ der dann im Winter auch noch Strom produzieren könnte.

Umweltfreundlicher Server

 

Da unser Verkauf online stattfindet, war es uns ebenso wichtig bei der Wahl des Betreibers des Servers darauf zu achten wie diese arbeiten. Netcup betreibt den Server mit Öko-Strom. Die Hosting-Firma legt darauf Wert die Umwelt zu schonen und betreibt zum Beispiel das Rechenzentrum mit Strom aus regenerativen Quellen und setzt auf besonders energieeffiziente Hardware.

Nachhaltiges Büro

 

Wir nutzen umweltfreundliche Büromaterialien vom nachhaltigen Versandhandel Memo, verwenden Recyclingpapier und verzichten auf unnötiges Ausdrucken von Dokumenten. Infomaterialien wie unsere Monatsaktionen, Gutscheine oder sonstige Broschüren drucken wir auf Recyclingpapier. Unseren Weihnachtsbrief haben wir für euch auf Graspapier von der Grasdruckerei in Stuttgart drucken lassen.

Bildungsengagement

 

Als anerkannter Ausbildungsbetrieb sichern wir Qualität durch berufliche Ausbildung. Aktuell bilden wir im Bereich Obst- und Gartenbau aus. Für jedes neue Ausbildungsjahr sind wir aber immer wieder auf der Suche nach Auszubildenden.

Aktionen bei denen wir mitmachen!

  • Schulfruchtprogramm

    Bereits seit mehreren Jahren sind wir anerkannter Lieferant im Schulprogramm der Europäischen Union und beliefern Kindergärten, Grund- und Förderschulen in unserem Liefergebiet mit Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukten. Das Programm steigert die Wertschätzung für frische Lebensmittel bei Kindern und unterstützt so die Entwicklung eines gesundheitsfördernden Ernährungsverhaltens.

  • Prima Klima in Brackenheim

    Wir sind Mitglied bei der Aktion „Prima Klima in der Tasche“ der Stadt Brackenheim. Ziel ist es Verpackungsmüll soweit wie möglich zu reduzieren.
    Nicht erst seit dieser Aktion können Sie unsere Produkte auch ohne Verpackung bei uns kaufen oder Ihre eigene Verpackung (Tüten, Taschen, Kisten, etc.) mitbringen.

  • Entrepeneurs for Future

    Engagement im Klimaschutz

    Der Schutz des Klimas liegt uns sehr am Herzen und Bio-Landbau ist ein Schritt in die richtige Richtung, hin zu einer klimafreundlichen und enkeltauglichen Landwirtschaft. Daher unterstützen wir aktiv die Fridays for Future Bewegung und sind seit 2019 Unterzeichner der Entrepreneurs for Future.

  • Altes Dekanat

    Wir unterstützen das Alte Dekanat in Brackenheim. Diese gemeinnützige Kaffeerösterei hat den Zweck, jungen benachteiligten Menschen eine erste Arbeitschance zu geben. Als Gesellschafter dieses Bürgerprojektes sind wir direkt mit dabei.

  • Freiwilliges Ökologisches Jahr

    Seit mehr als 10 Jahren bieten wir jungen Menschen im Alter von 16 bis 27 Jahren die Möglichkeit bei uns in der Landwirtschaft mitzuarbeiten. Fünf Seminarwochen begleiten das Jahr und geben Input über gesellschaftliche Themen mit.

  • Traineeprogramm Ökolandbau

    Als Teilnehmer beim Traineeprogramm Ökolanbau bieten wir regelmäßig einen Platz für den Berufseinstieg in der Bio-Branche. Nach dem Studium oder einem Technicker/Meister in der Landwirtschaft  ist hier die Teilnahme möglich. Ein Jahr lang wird die Arbeit mit Projekten und Seminarwochen begleitet.

Gemeinsam mit dir...

 

...wollen wir mit unseren Aktitiväten die Landwirtschaft und unsere Umwelt so gestalten, dass wir eine Zukunft auf unserem Planeten haben.

Ohne euch wäre all dies gar nicht möglich, mit eurem Einkauf gebt ihr eine Stimme ab!

DANKE!

Wir liefern in Über 120 Orte rundum Heilbronn, Sinsheim und mosbach.

Mehr dazu

Unsere Partner aus der Region

Geprüfte Qualität