Direkt zum Inhalt
Salate
Beilagen

Fermentierter Rotkohl

Einfach

Zubereitung

Gläser mit Zubehör heiß auskochen und auskühlen lassen. Je nach benötigter Menge die Salzlake herstellen. Auf 1 Liter kaltes Wasser 20-30g Salz zugeben, immer wieder rühren und auflösen lassen. Den Rotkohl in Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen schälen. Jetzt die 1. Lage Rotkohl ins Glas schichten. Chilischote und Knoblauchzehen am Rand platzieren. Wachholderbeeren ebenfalls ins Glas geben. Danach den restlichen Rotkohl darüber schichten. Der Kohl kann ruhig ein bisschen nach unten gedrückt werden. Die Salzlake aufrühren und ins Gas gießen, so dass alles bedeckt ist. Danach einen Fermentierstein darauflegen, damit der Inhalt nicht nach oben schwimmt. Der Inhalt muss jederzeit mit der Salzlake bedeckt sein. Sollte einmal zu wenig Salzlake im Glas sein, kann diese jederzeit nachgegossen werden. Glas verschließen (Twist Off nur locker verschrauben). An einem warmen Ort, abgedunkelt 2 Wochen stehen lassen. Am besten in der Küche mit einem Geschirrtuch abgedeckt. Einen tiefen Teller oder ähnliches darunter stellen. Da das Ferment nach wenigen Tagen beginnt "zu arbeiten", es steigen kleine Bläschen auf und es kann passieren, dass die Lake aus dem Glas läuft. Danach das Gemüse noch für 2 Wochen an einem kühleren Ort z.B. im Keller weiter fermentieren lassen. Immer darauf achten, dass genügend Lake im Glas ist. Fertig ist das fermentierte Gemüse, wenn es würzig lecker schmeckt.

Das könnte dir auch gefallen

Hauptgerichte

Hirse-Zucchini-Auflauf

SalateVorspeisen und Suppen

Rote-Bete-Carpaccio

Wir liefern in Über 120 Orte rundum Heilbronn, Sinsheim und mosbach.

Mehr dazu

Unsere Partner aus der Region

Geprüfte Qualität